Schlagwort-Archive: Pension

#19

Auf dem Rückweg vom Baum zum Auto höre ich ein Klimpern in meiner Hosentasche, das da nicht hingehört. Zwei Sekunden später baumelt ein großer Metallriegel in meiner Hand und daran ein silberner Schlüssel. Der passt zu unserem Zimmer in der kleinen Pension, aus der wir vor 3 Stunden abgereist sind. Das nächste Postamt ist in Sichtweite; wir finden das keinen Zufall. Die Wirtin auch nicht. Am Telefon lacht sie, dass wir den Schlüssel doch nur mitgenommen hätten, weil wir nächstes Jahr wiederkommen wollen. Vielleicht.

#5

Als wir den Frühstücksraum schon verlassen haben, ruft uns die Wirtin „Momentchen!“ hinterher. Sie tritt aus einer kleinen Tür, die sich plötzlich in der dunklen Wandverkleidung öffnet und strahlt uns an. Sie lädt uns am Abend zum Verspeisen der Forellen ein, die ihr Mann heute im großen See fangen wird. Weil ich damit beschäftigt bin zu denken, dass es Forellen nur in fließenden Gewässern gibt, fällt mir nicht ein, dass ich seit Jahren keinen Fisch esse. Die Wirtin ist freundlich und schön und schweigt schon ein paar Sekunden und auch mein Mann sieht mich mit hochgezogenen Augenbrauen an. Ich sage also: „Ja, danke, gerne!“ und sie sagt „Super, bis halb acht dann!“ und mein Mann murmelt kichernd „Du und Forellen, ich fass es nicht.“